Heartify EMDR Coach Ausbildung - Voraussetzungen 

​Diese Voraussetzungen brauchst du, um an der Heartify EMDR Coach Ausbildung teilzunehmen​ zu können:

1. Berufliche Voraussetzungen für die EMDR Ausbildung

Wenn du zu einer der folgenden Berufsgruppen gehörst, hast du eine gute Basis für die EMDR Coach Ausbildung:

  • Heilpraktiker und Heilpraktiker (Psychotherapie)
  • Ausgebildeter Coach
  • Sozialpädagoge, Sozialarbeiter oder im sozialen Ehrenamt Tätige
  • Im Gesundheitsberuf tätig (PhysiotherapeutInnen, GesundheitspflegerInnen etc.)

Wenn du in der Vorbereitung zur Heilpraktikerprüfung bist und noch keine Coaching-Erfahrung hast, ist die Heartify EMDR Coach Ausbildung eine gute Möglichkeit systematische praktische Erfahrungen zu sammeln. Du solltest dann allerdings etwas mehr Geduld zum eigenständigen Üben mitbringen. Manche TeilnehmerInnen haben die EMDR Ausbildung erfolgreich als Sprungbrett in die eigene Praxis genutzt! Denn es bietet ein komplexes vielfach anwendbares Coaching System. In der Ausbildung erfährst du genau, wo deine Grenzen sind und wann du an Psychiater und Ärzte verweisen musst. Das ist schließlich für alle wichtig, ob mehr oder weniger erfahren.

Wichtig: Ärzte, Psychiater und klinische Psychologen begleiten Patienten mit besonderen Herausforderungen. Sie werden fachkundig auf ihre Patienten abgestimmt von EMDRIA (Deutschland) ausgebildet oder für die Schweiz hier.

2. Körperliche und psychische Voraussetzungen

Hilfreich sind deine Bereitschaft zu:

  • Freude am Lernen und Wachsen sowie reichlich Neugierde
  • Offenheit gegenüber integrativem Lernen, also der Einbeziehung von Online-Methoden wie arbeiten mit einem Online-Lernbereich und Online-Supervision in der Gruppe.
  • Eigenerfahrung sowohl für Rolle als Begleiters als auch in der des Klienten
  • dich in Achtsamkeit, Wertschätzung und Respekt von Grenzen zu üben
  • Verantwortungsbewusstsein. Dazu gehört auch zu lernen, wo deine Grenzen und andere Fachleute geeignetere Begleiter sind.

Für die EMDR Ausbildung gibt es logischerweise die gleichen Kontraindikationen, die für die Anwendung von EMDR gelten:

  • Schwangerschaft
  • Epilepsie
  • Neurologische Störungen wie z. B. Multiple Sklerose, Schlaganfall, Schädel-Hirn-Trauma, Demenz
  • Dissoziative Störungen
  • Psychiatrisch zu behandelnde Erkrankungen
  • Alkohol- und Drogenmissbrauch
  • Schwere Herz- und Atemwegserkrankungen
  • Geringe körperliche oder psychische Belastbarkeit
  • Manche Augenerkrankungen z. B. Netzhautablösung
EMDR Ausbildung Voraussetzungen FB © Foto by Heartify Kathrin Stamm via canva.com

3. Die EMDR Coach Ausbildung ist keine Therapie.

Selbsterfahrung ist ein wichtiger Bestandteil, um gründlich und sicher EMDR im Coaching anwenden zu können. Sie dient dem Erlernen der EMDR Methode, um andere Menschen im Coaching damit zu begleiten. ​

Im Rahmen der Selbsterfahrung ist es zu begrüßen, kleine eigene Themen zu nutzen. ​

Selbsterfahrung ​während der Ausbildung (in den Übungssitzungen) ​ersetzt jedoch keine Therapie oder Heilbehandlung.

>

​​>>> aktuell >>> ​FRÜHBUCHERRABATT  endet am ​​​​>>> Di. 28.01.2020 ​(für die EMDR Ausbildung Start 3/2020)