Folge 012 Kennst du die 9 spirituellen Ebenen?

Kennst du die 9 spirituellen Ebenen? Und vor allem ihre Praxistauglichkeit im Berater-Alltag? Podcast Coaching Oase Heartify® – Folge 012. Die dritte und letzte von drei Einführungsfolgen zum Thema geistige oder spirituelle Intelligenz.

Glaubst du an Engel? Vor einiger Zeit rief mich eine Dame an, um einen Coachingtermin zu vereinbaren. Mit der letzten Therapeutin habe sie merkwürdige Erfahrung gemacht. Diese wollte sie immer erst gehen lassen, wenn sie, die Klientin, bestimmte Engel wahrnahm und deren Kraft spürte. Vorher ließ sie sie nicht gehen. Davon war sie ziemlich genervt. Gebraucht habe es ihr auch nix. Mir fiel fast die Kinnlade herunter. Was es alles so gibt. Ich erzähle die Geschichte gerne in der EMDR-Ausbildung. Insbesondere wenn es um Ressourcenarbeit geht oder auch um Umgang mit hilfreichen Konzepten. Es ist auch gut zu wissen: SO NICHT.

Heute soll es um Spirituelle Konzepte und Coachingpraxis gehen. Ich erzähle dir mehr über diese Kuriosität und auch einige „good to knows“ aus meiner Coachingpraxis und Ausbildungen.

Einen ersten Überblick über die vier Intelligenzen, wovon die spirituelle Intelligenz die vierte ist, erhieltest du in Folge 001.

Inhalt – Kennst du die 9 spirituellen Ebenen?

Das erwartet dich in der heutigen Folge:

  • Worin bestehen die 9 Ebenen?
  • An welcher Stelle kannst du dein Wissen dazu nutzen, wenn du andere Menschen begleitest?

Am Ende weißt du

  • Mehr über spirituelle oder weltanschauliche Konzepte.
  • Kannst du sie praktisch bei der Begleitung von Menschen nutzen
  • Und natürlich auch für dich selbst
  • Es gibt wieder eine Reflexionsübung zum Abschluss.

 

Die Shownotes findest du unter dem Audio.

Hier kannst du Folge 012 hören:

Verpasse keine Folge mehr und abonniere den Podcast kostenfrei auf dein Smartphone, Pad und/oder PC.

Shownotes zu Folge 012:

Spiral Dynamics – Integrales Forum. Hier findest du das Spiral Dynamics Modell nach Graves und Ken Wilber

DVD zu Ebene 3.0: Joseph Campbell: Die Macht der Mythen Auditorium Netzwerk

Das im Podcast erwähnte Buch (mit Selbsttest):

Marion und Werner Tiki Küstenmacher, Tilmann Haberer: Gott 9.0 – Wohin unsere Gesellschaft spirituell wachsen wird, Gütersloher Verlagshaus

Lade dir das   4 Heartify® Schritte Arbeitsblatt kostenfrei herunter zur praktischen Übung und Umsetzung.

Zusammenfassung – Kennst du die 9 spirituellen Ebenen?

1. Die spirituellen Ebenen in Analogie zum Betriebssstem mit Updates

Werner Tiki Küstenmacher vergleicht die spirituellen Ebenen einer Geselleschaft mit einem Betriebssystem, für das es verschiedene Updates gibt. Nicht jeder macht immer alle Updates sofort mit…

Es ist eine gute Orientierung zu wissen, wie es um die verschiedenen spirituellen Betriebssysteme steht. Denn sie bestimmen auch, welche Angebote du auf der jeweiligen Ebene machen kannst als BegleiterIn.

Werner Tiki Küstenmacher nutzte als Vorlage für sein Modell das Spiral Dynamics Modell nach Ken Wilber.

Hier die Übersicht der unterschiedlichen „spirituellen Betriebssysteme“ – der 9 spirituellen Ebenen nach Küstenmacher/Wilber:

Gott 1.0 – Urvertrauen ins LebenExistieren – Überlebenswille, instinktgesteuert (allwissender Vater, Schicksal liegt in seiner Hand)

Gott 2.0 – Vertrauen in BindungenSicherheit – magisch, animistisch (gute/böse Geister, Schamanismus, Clanreligion, Stammesbindung)

Gott 3.0 – aggressiv-expansives SelbstvertrauenMacht – Heldenmythen, Märtyrer, Machtgottheiten

Gott 4.0 – Vertrauen in Werte Wahrheitsstreben – gut und böse, Moral, Gott als Richter

Gott 5.0 – Vertrauen in VernunftFreiheit – Rationalität und Wohlstand „das aufgeklärte ich und der verlorene Gott“

Gott 6.0 Vertrauen in Liebe – Verbundenheit  – Integration, Empathie, Streben nach Frieden – „mütterlicher“ Gott

Gott 7.0 Vertrauen in die IntuitionFlexibilität und Fluß – Paradoxien aushalten, systemisch-integrativ

Gott 8.0 Vertrauen in den Kosmos – ganzheitlich – multiperspektivisch, Gott als pulsierender Prozess, global agierende virtuelle Gemeinschaften

Gott 9.0 taucht langsam aufintegral – holistisch „Gott als unser Werdenkönnen“ (Werner Tiki Küstenmacher)

2. Die Begleiter-Tipps zur jeweiligen Ebene hörst du im Podcast

Es geht hier nicht nicht darum, nach „oben“ aufzusteigen. Dann wären wir wieder in  einer abgrenzenden hierarchische Sicht. Sondern was für deine Praxis wichtig ist:

  • Auf welcher der 9 spirituellen Ebenen schaltet dein Klient gerade?
  • Auf welcher Ebene schaltest du?
  • Und auf welcher Ebene könntest du unterstützende Elemente anbieten?

Beispiele dazu hörst du im Podcast.

Mein Tipp: Bleibe authentisch. Sprich aus, was du denkst und fühlst. Auch wenn du ratlos bist. Z. B. den Eindruck hast, dass du eine Klientin so nicht gehen lassen kannst. Sage das und frage, was er oder sie jetzt brauchen könnte. Er oder sie weiß es vermutlich sehr genau. Du wirst es allerdings nie erfahren, wenn du nicht fragst.

Reflexionsübung

Ich lade dich hineinzuspüren, in welchen Situationen du welche Ebene von dir selbst kennst. Geh dazu nochmal jede Ebene in Ruhe durch. Vermutlich bist du genau wie ich auch auf verschiedenen Ebenen unterwegs und hast Wahlmöglichkeiten. Werde dir dessen bewusst.

 

Damit hast du heute ein weiteres praktisches Verständnis zu Schritt 4 der 4 Heartify® Schritte gewonnen. Mit dem 4. Schritt begibst du dich tendenziell in Richtung der Ebenen 6-8. Denn dein Herz unterstützt dich dabei. Es hat nämlich von Natur aus die Neigung, die Verbundenheit/Liebe (Ebene 6), deine Intuition (Ebene 7) und die holistische Perspektive mit einzubeziehen. Insofern wünsche ich mir sehr, dass immer mehr Menschen ganz selbstverständlich mit den 4 Heartify® Schritte arbeiten und so einen Beitrag leisten zur Veränderung unserer Gesellschaft. Zur Entstehung einer global vernetzten Gruppe offener wacher Menschen, die mit Bewusst-Sein leben und handeln. Aus Liebe mit Kraft der Intuition und das Ganze im Blick.

Erhalte das Arbeitsblatt mit den  4 Heartify® Schritten kostenlos.

Damit endet die Einführungsserie. Eine weitere kleine Serie folgt über das Lachen, das hatte ich ja schon angekündigt. Weil Lachen so genial ist, um alle 4 Heartify-Schritte zu unterstützen sowie deine Gesundheit, das soziale Miteinander, deine Kreativität und Intuition. Und es folgen die ersten Interviews zum Thema Burnout. Den Auftakt dazu macht der Arzt Hans-Dirk Reinartz. Er hat Praxistipps für dich oder die Menschen, die du begleitest.

Dein Feedback interessiert mich sehr! Auch deine Themenwünsche. Hinterlasse sie gerne im Kommentar oder schreibe mir eine Mail an stamm@heartify.life

Bis zum nächsten Mal mit herzlichen Grüßen – deine Kathrin

 

About the Author

Mach es DIR leichter anderen zu helfen! Mit diesem Motto hat Kathrin Stamm viele hilfreiche Tipps und Tricks auf Lager, wie du als Coach und Berater mehr Leichtigkeit in dein Leben und das deiner Klienten bringst. Hol dir die Praxistipps direkt aufs Ohr mit ihrem Podcast https://heartify.life/podcast-coachingoase

>