005 Was sind Körperanker?

Was sind Körperanker und wofür sollen sie nutzen? Podcast Coaching Oase Heartify – Folge 005. Die zweite von drei Einführungsfolgen zum Thema Körperintelligenz.

Es ist schon etliche Jahre her, dass ich mit einer lässigen Reisegruppe in Südamerika im Urwald unterwegs war. Neben vielen spannenden Menschen war ein Kardiologe mit von der Partie. Er hatte ein kleines Glöckchen in seiner Hosentasche und immer wieder läutete er es. Was es damit denn auf sich hätte, fragte ich ihn…

Einen ersten Überblick über die vier Intelligenzen, wovon die Körperintelligenz die zweite ist, erhieltest du in Folge 001.

Inhalt – Was sind Körperanker

Mit drei Themenbereichen nähern wir uns der Frage, was Körperanker genau sind und wie du sie in deinem Alltag nutzen kannst.

  1. Du erfährst, warum vor Jahren auf einer Reise im Urwald ein Arzt immer wieder ein Glöckchen läutete.
  2. Warum Lachen ein wirklich geile Maßnahme für gewünschte Veränderungen ist.
  3. Und warum es sich lohnt „Haltung“ anzunehmen.

 

Was hast du davon, wenn du Folge 005 hörst?

Am Ende weißt du  nicht nur genauer, was Körperanker sind, sondern auch:

  • Wie du deinen Körper jenseits von Sport, Entspannung und Ernährung bewusst für dein seelisch-emotionales Wohlbefinden und deine Vorhaben nutzen kannst.
  • Und du erhältst wieder kleine praktische Übungen

Hier kannst du Folge 005 hören:

Verpasse keine Folge mehr und abonniere den Podcast kostenfrei auf dein Smartphone, Pad und/oder PC

Shownotes zu Folge 005:

Hier kannst du  mehr über klassische Konditionierung nachlesen (Wikipedia).

Zum Onlinelachkurs Lach dich fit! Coache dich selbst in 4 Wochen mit dem Anker Lachen. Oder auch: Lachen als Ressource für herausfordernde Zeiten 🙂

Lade dir das   4 Heartify® Schritte Arbeitsblatt kostenfrei herunter zur praktischen Übung und Umsetzung und erhalte einen kleine Email-Einführungsserie dazu.

Zusammenfassung – Was sind Körperanker und wie du sie nutzt:

1. Warum der Arzt im Urwald das Glöckchen läutete

Erinnere dich an das Thema Konditionierung mit dem Beispiel der Pawlowschen Hunde. Wenn du eine Reiz-Reaktion mit einem zusätzlichen Stimulus versiehst, kann der Stimulus bereits die Reaktion auslösen.

Dies geschieht sowohl unbewusst als auch bewusst

Und im positiv-hilfreichen wie im negativ-hinderlichen Sinn.

Ein Anker ist genaugenommen eine Konditionierung mit einem Stimulus, der einen oder mehrere der Sinneskanäle nutzt (VAKOG)

Übungsaufgabe dazu:

Überlege, wo du bereits hilfreiche Anker hast durch angenehme Erfahrungen in der Vergangenheit und wie du diese gelegentlich aktiv einsetzen kannst. Beispiel: Leckere Tasse Kaffee zur Entspannung o.ä.

2. Lachen als Power-Anker

Wenn du einen Auslöser für ein nicht gewünschtes Reaktionsmuster mit Lachen verknüpfst und dies ein bis zwei Minuten praktizierst, veränderst du langfristig dein altes Reaktionsmuster. Du wirst gelassener, entspannter reagieren und vielleicht fällt dir sogar eine humorvolle Reaktion ein. Lachen ist insofern ein megageiler Anker, den ich dir ganz heiß empfehle.

Übungsaufgabe dazu:

Das Streitlachen vor dem Spiegel. Stell dich vor den Spiegel, tu so als ob du streitest mit dir, fuchtele mit dem Zeigefinger und lache künstlich dazu. Es ist nicht verboten, in echtes Lachen zu verfallen dabei. Und beobachte, was sich verändert, wenn jemand „streitlustig“ auf dich zukommt im ernsten Alltag…

3. Warum es sich lohnt „Haltung einzunehmen“

Nicht im Sinne von: Ich muss den Rücken gerade machen oder so und so laufen, weil man das so tut. Sondern um wahrzunehmen, welche individuelle Haltung bei dir bereits mit einem hilfreichen, angenehmem Gefühl, Stimmung und Gedanken verknüpft ist.

Und dies ist auch gleich die Übungsaufgabe dazu:

Welche individuelle hilfreiche Haltung kennst du von dir ? Nimm diese Haltung oder Geste bewusst ein, wenn du ein bestimmtes Gefühl, Stimmung oder Gedanken brauchst. Wenn es dir möglich ist, dann einfach gerade jetzt. Und spüre, wie das angenehme Gefühl oder der hilfreiche Gedanke sich mit der Haltung einstellt oder verstärkt.

 

Mit den  4 Heartify® Schritten wirst du es dir täglich mehr zur Gewohnheit machen, deine Körperintelligenz zu schulen. Denn wenn du bei Schritt 2 über die Körperintelligenz spürst und reflektierst, sensibilisierst du dich dafür. Du wirst achtsamer für die kleinen wertvollen Botschaften des Körpers – sowohl bei dir als auch bei andern.

 

In der nächsten Folge 006 erfährst du, was wir von Schauspielern lernen können. Darin erhältst du weitere Tipps, wie du deine Körperintelligenz anzuzapfen kannst.

About the Author

Mach es DIR leichter anderen zu helfen! Mit diesem Motto hat Kathrin Stamm viele hilfreiche Tipps und Tricks auf Lager, wie du als Coach und Berater mehr Leichtigkeit in dein Leben und das deiner Klienten bringst. Hol dir die Praxistipps direkt aufs Ohr mit ihrem Podcast https://heartify.life/podcast-coachingoase

>

​>>> aktuell >>> nächster ONLINE​ Tagesworkshop live am  17.11..2019: "Lösungsfokussiertes Kurzzeit-Coaching" Fortbildung für Coaches und Berater